cover header

„Dieses gesellschaftskritische und aufklärende Buch wirft mit der Formulierung der Mensch-Erklärungsformel einen unerwarteten, weil einzigartigen Blick auf das menschliche Verhalten wie damit letztlich auf die Welt, und eröffnet neue, wegweisende Perspektiven. Unter Anlegung dieser Erkenntnisse muss die bisherige Menschheitsgeschichte einer signifikanten Neubewertung unterzogen werden, vermeintlich Unbegreifliches wird begreifbar gemacht.“

Hochgradig aktuell.
Kein Hokuspokus, kein Blendwerk!

Themenrelevanz / Lesernutzen

Auch wenn es sich um ein klassisches respektive zeitloses Thema handelt, ist es dennoch von höchster Aktualität und Wichtigkeit, da vom Verhalten alles direkt oder indirekt abhängig ist.

Wie die Masse an Publikationen und Diskursen ausweist, ob am Buchmarkt in Form von Lebenshilferatgebern und Sachbüchern, im Printbereich mit zahlreichen Titelgeschichten (u.a. Stern, Spiegel, Focus) oder durch Beiträge und Diskussionen in Fernsehmagazinen, überall sind das menschliche Verhalten, die sich daraus ergebenden Problemfelder und Fehlentwicklungen sozialer, gesellschaftlicher, ökologischer, wirtschaftlicher und politischer Natur (u. a. psychische und psychosomatische Krankheiten, wie Burn-out-Syndrom, Depression, Migräne, Schlafstörungen / Selbstmorde, extreme wirtschaftliche Gier – siehe Finanzkrise, Raubbau an und Vermüllung der Umwelt) als ebenso besonders exzessive Auswüchse (u. a. Gewaltverbrechen, Amokläufe, Anschläge, Selbstmordattentate, Kriege, religiöser Fundamentalismus) zentrale Themen und gesellschaftliche Brennpunkte.

Viele Menschen merken und spüren einerseits, dass sowohl die eigene Lebensführung wie die gesellschaftliche Ausrichtung nicht stimmen und auf Dauer aufrechterhalten werden können (salopp ausgedrückt, dass es dergestalt nicht weitergehen kann). Andererseits sind sie gleichfalls hilflos, weil sie nicht wissen, wie bzw. an welchem Hebel anzusetzen ist, um elementare Änderungen privater als auch gesellschaftlicher Couleur herbeizuführen. 
Die Folgen sind Frustration, Resignation oder Fatalismus, was letztlich zu einer Zementierung und Stärkung der bestehenden, krankmachenden und schädlichen Verhältnisse führt.

Darüber hinaus ist es ein tiefes, zwar oftmals unterschwelliges, aber latent präsentes Bedürfnis des Menschen, umfassend und en détail zu erfahren, was ihn tatsächlich bewegt, antreibt und leitet, und sich diesbezüglich nicht mit einem pauschalen „so ist der Mensch nun mal gestrickt“ zufriedenzugeben.

● Was steckt beispielsweise hinter einer ausgeprägten Getriebenheit,
   übergroßen Ehrgeiz und hohen Leistungswillen,
● weshalb ist ein Mensch intro- und der andere extrovertiert,
● woraus speist sich eine erhöhte Aggressivität, cholerisches Gebaren
   und der Wille zur Macht,
● woher kommen starke Stimmungsschwankungen und latente Unzufriedenheit,
● weswegen benötigt der Mensch überhaupt einen Selbstwert, und, und, und?

Die Art der thematischen Bearbeitung und Systematisierung mittels einem anschaulichen, klar strukturierten Erklärungsmodell für das menschliche Verhalten stellen nicht nur für den Leser einen verwertbaren Eigenbezug her und geben ihm wertvolle Ansatzpunkte zum Wandel, sondern versetzen ihn zudem in die Lage, den Antrieb für sein eigenes Handeln zu erkennen und zu begreifen.

Der Mensch erhält den Schlüssel zum tiefen Verständnis seiner selbst.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.